Kanal Staustelle

Damit im Brandfall schnell ausreichend Löschwasser zur Verfügung steht oder zusätzlich zur Wasserversorung zum Hydranten, ist die Gewinnung von Löschwasser aus fließendem Gewässer eine wichtige Einrichtung.

Die Feuerwehr unterhielt im Ortsgebiet von Hebenshausen vier oberirische und eine unterirdische Staustelle. Der Hüttenborn ist in den 1950er Jahren kanalisiert worden. Floß der Bach früher auf der Bachstraße, so wurde er unter die Straße in einen Kanal gleitet.

Die  Staustelle wurde mit Materialien des Fahrzeuges und Sandsäcken des Bauhofes im Einsatzfall sehr schnell hergestellt. Damit sich  ausreichend Wasser anstauen konnte, wurde die Staustelle zu Beginn eines Einsatzes und vor dem Aufbau der kompletten Löschwasserversorgung installiert.


Autor:
Lars Klein

Quellen:
Feuerwehrarchiv der Freiwilligen Feuerwehr Hebenshausen, geführt von Norbert Vellmer

Datum der Seitenerstellung: 25.10.2018

Unter dem Platz des Sports befindet sich die Kanal Staustelle
Die Staustelle im Kanal unter der Straße

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen