Friedhofshalle 1961

Aufbahrung der Verstorbenen

Die Aufbahrung ist das offene Austellen eines Verstorbenen bis zur Beerdigung. Diese Aufbahrung musste bis zum Bau der Friedhofshalle immer in den Räumen des Verstorbenen erfolgen. Das folgende Bild zeigt die Aufbahruung einer Verstorbenen am 22. Dezember 1939. Die Verstorbene ist im Sarg aufgebahrt und im Hintergund ist das Bett der Verstorbenen zu erkennen. Um die Aufbahrung nicht mehr zu Hause durchführen zu müssen, wurde der Bau einer Friedhofshalle notwendig.

Archivaliennummer 005034

Sammlung für den Neubau einer Friedhofshalle im Jahr 1960

Im Jahr 1960 wurde auf Anregung des damaligen Bürgermeisters Willi Vogelei eine Sammlung unter den Bürgern von Hebenshausen durchgeführt, die eine Gesamtsumme von 6.230 DM ergab; damit konnte in Eigenleistung eine neue Friedhofshalle erbaut werden.Insgesamt haben 150 Bewohner aus Hebenshausen gespendet.

Archivaliennummer 111001

Foto zum Neubau der Friedhofshalle im Jahr 1961

Archivaliennummer 030001

Folgende Arbeiter sind auf dem Foto zu sehen:
Hr. Valerian (Mitarbeiter der Gemeinde Hebenshausen), Hr. Spitzl, Herbert Dietrich, Gustav Franke, Heinrich Fischer, Willi Vogelei


Autor:
Lars Klein
Quellen:
Spendenliste für den Bau der Friedhofshalle

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen