Landbaumeister „Matthei“

Landbaumeister der Kreise Eschwege und Witzenhausen¹

Johann Friedrich Matthei (1790-1874), in Rodenberg am Deister, Grafschaft Schaumburg geboren, belegte an der Universität Rinteln Mathematik und Architektur, praktizierte im Wegebau und beendete seine Studien, u.a. auch der Schönen Künste, in Göttingen. Er arbeitete als Straßenbauer und Ingenieur im Schaumburgischem, bevor er 1817 zunächst Bauaufseher bei einem Baumeister in Allendorf/Werra war.
Als Kurhessens Verwaltungsreform die Kreise geschaffen hatte, wurde er 1821 Landbaumeister für die Kreise Eschwege und Witzenhausen. Damit war er zuständig für öffentliche Bauten wie Schulen (u.a. 1832 die Stadtschule in der Witzenhäuser Mühlstraße), Pfarrhäuser, Kirchen, Mühlen, Forstämter und für den Wege- und Wasserbau. Er war Beamter des Kurfürsten, erhielt ein Festgehalt und einen Thaler Diäten bei Tätigkeiten außerhalb des Wohnortes, zeichnete Entwürfe, beaufsichtigte und kontrollierte die Bausausführung und die Rechnungslegung unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten und der sich dann orientierenden Wünsche der kirchlichen und politischen Wünsche der kirchlichen und politischen Gemeinden und der eventuell zu erwartenden staatlichen Zuschüsse.
Sein Schwerpunkt war der Kirchenbau. Zwischen 1821 (Grebendorf) und 1854 (Dohrenbach) vollendete er Bauten an 22 Kirchen. Als er ab 1840 nur noch den Kreis Witzenhausen betreute, zog er von Allendorf nach Witzenhausen, wo er sein Amt noch bis zum achtzigsten Lebensjahr ausübte (1870) und am 26. April 1874 starb.

Die Unterschrift des Landbaumeisters²

Archivaliennummer 095030


Autor:
Lars Klein
Quelle Text:
1, http://www.vhghessen.de/mhg/2006_nf47/2006_01_040.htm
Quelle Bild:
2, Bauakte Friedhofsmauer Gemeinde Hebenshausen 1847

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen